Für viele gehört es zum Lebenstraum dazu, früher oder später eine eigene Immobilie zu erwerben. Wenn auch Sie sich mit dem Gedanken auseinandersetzen, so sollten Sie unterschiedliche Möglichkeiten abwägen und sich vor allem viele Informationen einholen.
Ein Baufinanzierungsrechner gibt Ihnen Aufschluss über die Möglichkeiten der Baufinanzierung und wichtiger Detailfragen.

Das Finanzierungsmodell mittels Hypothekardarlehen ist gängig

2 Berater bei einer HypothekenvereinbarungGerade in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage ist die Situation für Baukredite sehr gut. Denn diese befinden sich auf einem sehr niedrigen Niveau, was eine Baufinanzierung günstig erscheinen lässt. Für genauere Informationen zu Ihrer individuellen finanziellen Situation können Sie einen Finanzierungsrechner im Internet nutzen. Dieser gibt Ihnen Auskunft über eine mögliche monatliche Belastung ebenso wie über die Laufzeit Ihres Kredites und die tatsächliche Endsumme Ihrer Immobilienfinanzierung.
Wenn Sie sich für ein Hypothekendarlehen entscheiden, sollten Sie in jedem Fall auch eine Klausel aufnehmen lassen, dass Sie eine eventuelle Sondertilgung tätigen können. Dies kann eine anstehende Beförderung im Beruf, eine Erbschaft oder ein Bausparvertrag sein, der zur Auszahlung gelangt. Auch die Festlegung, wie viel Eigenkapital Sie zur Baufinanzierung aufbringen können, hat eine entscheidende Bedeutung für das Zinsniveau. Grundsätzlich geht man davon aus, dass Sie über 20 % der benötigten Summe verfügen sollten, wenn Sie sich für einen Immobilienkauf entscheiden. Je besser Ihre Bonität und Ihr monatliches Einkommen, desto kreditwürdiger erscheinen Sie bei der Bank und erhalten aufgrund dieser Tatsache auch niedrigere Hypothekenzinsen.

Ein Hypothekenrechner gibt Aufschluss über die Belastung

Wenn Sie Ihre Baufinanzierung mit einem Hypothekendarlehen regeln, erhält die Bank zur Sicherstellung des Kredites ein Pfandrecht auf Ihre Immobilie. Können Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, kann das Finanzinstitut die Liegenschaft versteigern lassen. Wichtig ist, die Detailfragen wie eine mögliche Sondertilgung oder einen fixen Zinssatz festzulegen. Um hier die Unterschiede in der finanziellen monatlichen Belastung festzustellen, können Sie die Summe mit einem Zinsrechner ausrechnen lassen.
Auch ein Finanzierungsrechner, der Ihnen auf den Tag genau Ihre Belastungen bzw. die Zahlungen auf Zinsen bzw. Kapital anzeigt, ist eine wertvolle Hilfe, um das Budget und vor allem ein Ende der Baufinanzierung absehen zu können. Die Hypothekenzinsen berechnen sich nach dem sogenannten EURIBOR, der Schwankungen ausgesetzt sein kann. Diese werden an Ihr Zinsniveau weitergegeben, sodass es sich lohnt, für einen gewissen Zeitraum einen Fixzinssatz bei Ihrer Immobilienfinanzierung festzulegen.
Ein Hypothekardarlehen wird meist auf bis zu 25 Jahre abgeschlossen, wobei es schon Auswirkungen auf die finanzielle Belastung hat, wenn Sie für fünf bis sieben Jahre fixe Zinsen bezahlen. Während Sie sich mit einem Hypothekenrechner einen genauen Tilgungsplan für Ihre Immobilie ausrechnen können, lassen sich mit einem Zinsrechner vor allem die Zinsbelastungen einschätzen. Diese Ergebnisse sollten Sie bei der Verhandlung mit Ihrer Bank bezüglich der Hypothekenzinsen berücksichtigen.

Eine Immobilienfinanzierung ist ein langjähriges Projekt

Ob Hausbau oder Eigenheimfinanzierung, in jedem Fall sollten Sie durch einen Finanzierungsrechner ausrechnen, wie lange Sie mit welcher finanziellen Zusatzbelastung Sie rechnen müssen. Ausgehend vom Kapital und einer eventuellen Sondertilgung lassen sich so Konditionen und die Zinsen berechnen, sodass Sie einen genauen Überblick haben, was Sie die Realisierung Ihres Wohntraumes kostet.

Bild: fotolia.com / Freedomz